Thursday, October 12, 2006

Al-Qaida lässt den Mohammed raushängen

*** ﷲ ﻻ ﺍﻻ ﺸﻳﻄﺎﻦ ﻮ ﻤﺤﻤﺪ ﻻ ﺍﻻ ﺮﺴﻮﻞ ﺍﻠﺸﻳﻄﺎﻦ ***

Die von sog. "friedliebenden" Mohammedanern gern in die Welt gesetzte Behauptung, Al-Qaida hätte "gaaar nichts mit dem WAHREN Islam zu tun", fällt dieser Tage mal wieder in sich zusammen:

So berichtet die "Neue Westfälische" Zeitung am 19.9.06:

"Die Terrororganisation El Kaida im Irak drohte mit einem heiligen Krieg, bis der Islam die Weltherrschaft erlangt habe. Nach einem Krieg im Dschihad werde es für die Unterlegenen nur die Möglichkeit geben, zum Islam überzutreten oder 'mit dem Schwert getötet zu werden' …"

Diese größenwahnsinnigen Aussagen (von wegen "kein Zwang im Glauben"!) erinnern nun fatal an einen vom „Propheten“ Mohammed, dem Anstifter zum Massenmord in Medina (siehe hierzu http://der-prophet.blogspot.com ), überlieferten Ausspruch, der da lautet:

"Mir ist befohlen, die Menschen zu bekämpfen, bis sie sagen: 'Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet'." (zitiert z.B. auf dem Einband des Buches "Von Allah zum Terror?" von Hans-Peter Raddatz).

4 Comments:

Anonymous Anonymous said...

Am 19.Okt.2006 wurde eine Liste von Deutsch-sprachigen Webseiten auf einer islamistischen Webseite veröffentlicht. Der Author dieser Seite erhebt den Vorwurf das diese Webseiten den Islam defamieren und deswegen geschlossen werden müssen. Der Bericht der die Liste begleitet sagt: "(Diese Webseiten) beleidigen den glorreichen Gott und nennen ihn den Gott der Schweine...Sie beschreiben den Propheten als Vergewaltiger von kleinen Mädchen...und als einen Räuber. Wo seid ihr?, die Löwen der Jihad (in den) Medien? Wer wird diesen Hund (i.e. das Individum hinter diesen Webseiten) auf seinen Platz weisen? Wer wird seine Webseiten zerstören und die (anderen) Webseiten durch welche er seinen Dreck verbreitet?... Ist da nicht ein Abu Mus´ab Al-Zarqawi der sich dieses Hundes annimmt? Ist da nicht ein Killer der ihn umbringen wird?, so wie der, der den holländischen Regisseur (Theo van Gogh) ermordet hat? Wenn ihr ihn nicht schlachten und töten könnt dann zerstört zumindest diese Webseiten..."
Der Author legt seinen Lesern nahe die Liste mit den Webseiten zu zirkulieren und fügt bei: "Vielleicht wird Allah jemanden hervorbringen der diese verdorbene Person bestraft und so ein Beispiel für alle anderen schafft, und der den Kreuzzüglern und Juden demonstrieren wird daß die islamische Jugend niemals ruhig bleibt wenn man ihre Religion und ihren Propheten beleidigt".
Die Liste mit den fraglichen Webseiten:
http://derprophet.blogspot.com
http://www.islamisierung.info
http://www.islam-deutschland.info/forum
http://www.buergerbewegungen.de
http://www.koran.terror.ms
http://www.geocities.com/koraninfo
http://mekkaecke.blogspot.com
http://www.hoeglinger.com
http://zeitwort.at
http://www.gastbuch24.de

(original story,engl.) http://www.memri.org/bin/opener_latest.cgi?ID=SD133006

5:05 AM  
Blogger Onkel ALLAHs Mekka-Ecke said...

Besten Dank, werter anonymer Kommentarschreiber, für diese hübsche Nachricht, die mir bereits bekannt ist und mir und den Betreibern anderer islamkritischer Internetpräsenzen zeigt, wie unbequem unsere Kritik ist – so unbequem, dass gewisse Anhänger der Religion des "Friedens" und des Terrors offenbar keine andere Möglichkeit sehen, als mit Gewalt zu drohen: Ein eindeutiges Kennzeichen, dass sie keine Gegenargumente gegen die WAHRHEIT über ihre religiöse Welteroberungsideologie finden - und ein Zeichen von SCHWÄCHE dazu!

Ich werde natürlich den Teufel tun, mich von solchen lächerlichen Kameltreiber-Ausspeiungen beeindrucken zu lassen und auf die Inanspruchnahme des mir verfassungsmäßig verbrieften Rechts der Meinungsfreiheit zu verzichten.

Dieses Weblog schließen? Wovon träumen die Herren Terroristen nachts, wenn sie mit ihren Kamele Liebe machen nach dem Willen Allahs? *lol*

12:36 PM  
Anonymous Anonymous said...

Wie ich sehe. "Glaubt" ihr alles über den Islam zu wissen.
Der Hacken...ihr glaubt es nur.

Solche Webseiten sollte man verbieten und deren Verfasser hinter Gitter bringen.

Eine Religion in frage stellen ist nicht schlimm, aber sie so zu beleidigen, ist einfach schwach und dumm.

7:23 AM  
Blogger Onkel ALLAHs Mekka-Ecke said...

Oh, wieder ein sehr netter muselmanischer Gast, so scheint mir - der "übersprudelt" vor nicht vorhandenen Argumenten und sich - muslimtypisch - in lachhaften Drohungen ergeht!

Eher als "solche Webseiten" sollte man DEN ISLAM als potentiell gewaltfördernde Ideologie mit faschistoiden Anteilen bei uns in der freien Welt verbieten!

Und was das Thema "Beleidigungen" anbelangt: Was ist die größere Beleidigung? Die Schandtaten von Extremisten mit den Wurzeln des Islam (einer von Anbeginn an militanten Religion) in Verbindung zu bringen - oder diese im Namen des Großen Manitu begangenen Schandtaten SELBST?

Sie liefern jedenfalls ein hervorragendes Beispiel verschrobener islamischer Maßstäbe!

5:31 AM  

Post a Comment

<< Home